Bundestrainer erhält Lob

Xavi adelt Löw: "Er war ein Luxus-Trainer"

Xavi (l.) kann sich Löw auch als Coach beim FC Barcelona vorstellen.
Xavi (l.) kann sich Löw auch als Coach beim FC Barcelona vorstellen. Fotomontage: Imago/fussball.news

Xavi, Klublegende des FC Barcelona, adelt Bundestrainer Joachim Löw. Den Weltmeister-Trainer von 2014 könnte er sich sogar bei Barca vorstellen.

Im kommenden Sommer nach der Europameisterschaft geht Joachim Löws Reise als Bundestrainer zu Ende. 15 Jahre war der 61-Jährige dann beim DFB im Amt. Das sei auch laut Ansicht von Xavi eine lange Zeit. "Aber bei so einem Zeitraum kommt es zwangsläufig zu Abnutzungserscheinungen", meinte der Spanier im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Dass sich Löw nun dafür entscheidet, als Bundestrainer zurückzutreten, könne der frühere Mittelfeldspieler des FC Barcelona verstehen: "Es war möglicherweise jetzt auch der Fall, nach einem Zyklus, der gemessen an der Spielkultur und nach Resultaten gigantisch war." Wie der 41-Jährige erklärte, sei Löw einer der besten Trainer der Welt, der sogar bei Barca passen würde. "Er war ein Luxus-Trainer. Er wollte Spektakel, Angriffsfußball, und dann wurde er damit auch noch Weltmeister", lobte der derzeitige Coach des Al-Sadd Sport Clubs in Katar.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
27.03.2021

Feed