1.FC Köln

Wollten bleiben: Horn und Schaub nehmen emotional Abschied

Schaub hatte auf eine Verlängerung gehofft. Foto: Getty Images
Schaub hatte auf eine Verlängerung gehofft. Foto: Getty Images

Der 1.FC Köln muss trotz der tollen Bundesliga-Saison und der Aussicht auf den Europapokal die Gürtel enger schnallen. Nach zweieinhalb Jahren Corona-Pandemie herrscht ein Spardiktat, das Neuzugänge und bisher vorhandenes Personal gleichermaßen betrifft. Für Jannes Horn und Louis Schaub gab es so keine neuen Verträge, sehr zu ihrem Leidwesen.

Denn sowohl der Linksverteidiger, als auch der Mittelfeldmann wären sehr gerne weiter in Köln geblieben. Nachdem sie bei einer Team-Veranstaltung am Sonntag im Kreis der Kollegen verabschiedet wurden, wendeten sie sich nun via Instagram an die Fans. "Wow, wie die Zeit vergeht", schreibt Horn nach fünf Jahren in der Domstadt. "Wir haben gemeinsam so viel erlebt. Die Spiele in der Euro League, der Abstieg, direkter Wiederaufstieg, Relegation und jetzt die Quali für Europa." Der 25-Jährige hatte weite Teile der Hinrunde verletzt verpasst, schaffte es anschließend nicht, sich unter Steffen Baumgart festzuspielen.

Schaub: "Bis zum Schluss um Vertragsverlängerung gekämpft"

Die Trennung vom 2017 für immerhin 7 Millionen Euro teuren Außenverteidiger kommt so keineswegs überraschend. Etwas mehr Hoffnungen auf eine Verlängerung machte sich bis zuletzt Schaub. "Bis zum Schluss habe ich um eine Vertragsverlängerung gekämpft, leider hat es nicht geklappt. Dennoch bin ich sehr froh, dass ich im letzten Sommer zurückgekehrt bin", lässt der Österreicher seine Follower wissen. "So durfte ich das Kapitel 1. FC Köln sehr positiv abschließen." Schaub war nach der Rückkehr von einer Leihe zum FC Luzern unter Baumgart ein beliebter Joker, stand insgesamt in 28 Bundesliga-Spielen der jetzt beendeten Saison auf dem Feld. Bei ihm und Horn ist bisher unklar, wo es ab Juli weitergehen soll. Schaub und seine Familie hatten sich am Rhein sehr wohl gefühlt. "Köln wird für uns immer etwas besonderes bleiben und einen Platz in unserem Herzen haben", teilt er mit. Horn betont derweil, wie "stolz" er auf die vielen Erinnerungen aus der Zeit beim 1.FC Köln sei.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
17.05.2022