Vor Startelf-Premiere

Schmadtke reagiert auf erneute Kruse-Fragen: "Was ist mit euch?"

Max Kruse ist derzeit kein unangefochtener Stammspieler in Wolfsburg. Foto: Getty Images.
Max Kruse ist derzeit kein unangefochtener Stammspieler in Wolfsburg. Foto: Getty Images.

Gegen RB Leipzig stand Max Kruse erstmals in der Startformation des VfL Wolfsburg. Auf Nachfragen zum Offensivspieler reagierte Sportchef Jörg Schmadtke humorvoll, dahinter versteckte sich jedoch eine ernstere Botschaft. 

Über die Personalie Max Kruse wurde in den vergangenen Wochen viel diskutiert. Der offensive Mittelfeldspieler gehörte unter Niko Kovac bisher nicht der ersten Elf des VfL Wolfsburg an und wurde an den ersten drei Spieltagen lediglich als Joker eingesetzt.

Schmadtke über Kruse: "Jetzt lasst ihn doch mal spielen"

Spekuliert wird seither über einen Abschied des 34-Jährigen, der erst im Januar von Union Berlin in die Autostadt zurückgekehrt war. Als Sportchef Jörg Schmadtke vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig von Pay-TV-Sender Sky erneut wegen Kruse befragt wurde, entgegnete er: "Was ist mit euch? Wenn er nicht spielt, seid ihr unzufrieden, wenn er spielt, seid ihr unzufrieden. Jetzt lasst ihn doch mal spielen." Darüber hinaus werde Kruse aller Voraussicht nach auch nach Transferschluss am 1. September in Wolfsburg unter Vertrag stehen: "Ich gehe davon aus, dass er am Donnerstag noch da ist."

Florian Bajus  
27.08.2022