Nationalstürmer

Rückkehr nach Freiburg? Wolfsburg konnte Waldschmidt überzeugen

Luca Waldschmidt will beim VfL den nächsten Schritt gehen.
Luca Waldschmidt will beim VfL den nächsten Schritt gehen. Foto: Imago

Luca Waldschmidt ist nach einem Jahr bei Benfica Lissabon in die Bundesliga zurückgekehrt. Der VfL Wolfsburg setzte sich durch - und ließ Ex-Klub SC Freiburg keine Chance.

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hatte der VfL Wolfsburg mit der Verpflichtung von Luca Waldschmidt noch einen Coup gelandet. Der Angreifer verließ Benfica Lissabon nach nur einem Jahr in Portugal und kehrte wieder in die Bundesliga zurück. Nach kicker-Informationen gab es weitere Optionen, neben der PSV Eindhoven vor allem auch der SC Freiburg. Dort hatte Waldschmidt seine bislang stärkste Phase in seiner Karriere, war in 56 Pflichtspielen an 23 Treffern beteiligt.

Wolfsburg setzte sich bei Waldschmidt durch

Doch final machten die Wölfe das Rennen. "Ich bin überzeugt, dass der Schritt genau der richtige für mich ist", zitierte der kicker den Stürmer. Nach Eintracht Frankfurt, Hamburger SV und Freiburg ist der VfL somit die vierte Bundesliga-Stationen für den 25-Jährigen, der bei Benfica ordentlich, aber nicht herausragend agierte. Sieben Ligatore und zwei Vorlagen in 27 Partien waren dann doch etwas zu wenig für die hohen Ansprüche.

Florian Bolker  
16.09.2021