Vorerst bis Saisonende Leverkusen-Coach

Wolf über seine Zukunft: "Bin da total entspannt"

Wolf übernahm bei Bayer Leverkusen für den entlassenen Peter Bosz.
Wolf übernahm bei Bayer Leverkusen für den entlassenen Peter Bosz. Foto: Imago

Bis zum Saisonende hat Hannes Wolf die Aufgabe, mit Bayer Leverkusen die Spielzeit bestmöglich abzuschließen. Wie es für den 39-Jährigen im Anschluss weitergeht, ist noch offen.

Auch in der kommenden Saison Cheftrainer von Bayer Leverkusen oder wieder Coach der U18 des DFB? "Wir haben auf jeden Fall noch sieben spannende Wochen. Alles Weitere werden wir sehen", zitiert die Bild den Nachfolger des entlassenen Peter Bosz. Wolf betont: "Ich bin ja nicht blind, wenn ich in die Welt schaue. Du führst als Fußball-Trainer ein privilegiertes Leben im Jahr 2021 auf hohem Niveau. Egal, ob du beim DFB oder bei Bayer Leverkusen bist."

Zukunft in Leverkusen über Saisonende hinaus möglich

Über seine Zukunft denke der 39-jährige Fußballlehrer "gar nicht so viel darüber nach". Stattdessen liege sein Fokus bereits wieder darauf, "wie man gegen Hoffenheim gewinnen kann. Das ist der Modus, in dem du als Trainer bist und in dem du dich wohlfühlst". Deshalb sei er auch "total entspannt" und stellt weiter klar: "Das wäre vielleicht anders, wenn ich überlegen müsste: Wo ziehe ich im Sommer mit der Familie hin und wie geht dann das Leben weiter?" Dass ein Engagement in Leverkusen über Sommer hinaus möglich sei, kündigte Sportchef Rudi Völler bereits an.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.04.2021

Feed