Selbstbewusster Neuzugang

Wolf definiert seine Position

Marco Rose will Hannes Wolf wieder in die Spur bringen.
Marco Rose will Hannes Wolf wieder in die Spur bringen. Foto: Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat Hannes Wolf auf Leihbasis von RB Leipzig geholt. Der Offensivallrounder definiert seine Position. Lob gibt es von Trainer Marco Rose.

Hannes Wolf kann in der Offensive mehrere Positionen bekleiden, doch im kicker definierte der Neuzugang von Borussia Mönchengladbach seine Position: "Früher war ich eher Stürmer oder Flügelstürmer, aber mittlerweile fühle ich mich auf der Zehn unheimlich wohl. Das hat sich über die Jahre, auch in der Zusammenarbeit mit dem Trainer, so entwickelt."

Rose schwärmt von Wolf

Marco Rose jedenfalls zeigt sich begeistert von dem Neuzugang, der auf Leihbasis von RB Leipzig kam: "Er ist ein Mentalitätsspieler, der fußballerisch ebenso seine Qualitäten hat." Wolf bestätigte: "Bei mir ist es die Mischung aus beidem. Ich beiße mich gerne ins Spiel rein, dann kommt auch das Fußballerische. Generell bin ich ein Typ, der viele Ballkontakte braucht."

Kaufpflicht nach 15 Pflichtspielen

Die Konkurrenz ist freilich groß, eine Stammplatzgarantie hat der Spielmacher freilich nicht. Doch genau danach hat Rose gesucht: Verschiedene Spielertypen, die die Variationsmöglichkeiten erhöhen: "Wir wollen ja nicht stehenbleiben, sondern uns weiterentwickeln. Und das geht nur über Konkurrenz." Seinen ehemaligen Spieler aus gemeinsamen Salzburger Zeiten will er dabei fördern. Wolf blickt bereits voraus: "Ich hoffe, dass ich länger als dieses eine Jahr bleibe." Dann nämlich hätte er mindestens 15 Pflichtspieleinsätze bestritten, die für das Greifen der Kaufverpflichtung nötig sind.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
06.08.2020