Noch zu wankelmütig

Wo sehen Sie die RB-Probleme, Willy Orban?

Willi Orban ist Abwehrchef bei RB Leipzig.
Willi Orban ist Abwehrchef bei RB Leipzig. Foto: Imago

RB Leipzig hat sich erst zuletzt etwas gefangen und gegen Borussia Dortmund (2:1) einen befreienden Sie gelandet. Doch das Titelrennen findet bei zehn Punkten Rückstand auf den FC Bayern München wohl ohne RB statt. Willi Orban nennt den springenden Punkt.

Die Defensive alleine sieht Willi Orban nicht als Problem an. Der Kapitän von RB Leipzig nennt im Gespräch mit Sport Bild einen anderen wesentlichen Baustein: "In der Konstanz. Unsere Spiele haben zu viele Phasen – mal gut, mal nicht so gut. Die Tendenz ist aber positiv." Der Abwehrmann gab zu: "Der Sieg gegen Dortmund war befreiend."  Er beschreibt aber die Veränderungen im Spiel bei RB.

Orban sieht die richtige Balance bei RB

"Wir haben in der vergangenen Saison viel Ballbesitzfußball auf den Platz gebracht. Nun steht in der Spielphilosophie wieder mehr Balljagd und vertikales Spiel im Fokus, und einige Spieler lernen hier auch noch viel dazu", erklärte Orban. Der 29-Jährige sieht die Leipziger aber auf dem richtigen Weg: "Wir haben jetzt aber eine gute Mischung gefunden. Aber die mussten wir uns erst erarbeiten." Er präzisierte: "Wir brauchten einen ganzheitlichen Ansatz, auch mit dem Ball. Jetzt stimmt die Balance."

Florian Bolker  
17.11.2021