Erneuter Anlauf 2021?

ManCity-Funktionär: "Jeder Klub der Welt würde Messi gerne verpflichten"

Messi bekam vom FC Barcelona keine Wechselfreigabe.
Messi bekam vom FC Barcelona keine Wechselfreigabe. Foto: Getty

Einen möglichen Transfer von FC Barcelonas Superstar Lionel Messi hat Manchester City offenbar noch nicht aufgegeben. Nun spricht Omar Berrada, der bei den Engländern als 'Chief Operating Officer' firmiert, über die vergangenen Spekulationen und einen etwaigen erneuten Anlauf im kommenden Jahr.

Das Transfer-Theater um Lionel Messi war in diesem Sommer groß. Nach 20 Jahren beim FC Barcelona wollte der Offensivstar den Verein auf Biegen und Brechen verlassen. Manchester City hatte sich als potenzieller Abnehmer gezeigt. Letztlich erhielt der 33-Jährige aber nicht die Freigabe von Barca und war somit zum Verbleib in Katalonien verdonnert. Im Sommer 2021, wenn Messis Vertrag bei den Blaugrana ausläuft, könnte sich dieser Umstand jedoch ändern.

Gerüchte zeigen "wie weit der Verein in den letzten Jahren gekommen ist"

Manchester Citys 'Chief Operating Officer', Omar Berrada, sprach im Interview mit den Manchester Evening News über die Wechselgerüchte, die möglicherweise bald erneut aufkommen könnten. "Ich denke, jeder Klub der Welt würde ihn (Lionel Messi; d. Red.) gerne verpflichten. Die Tatsache, dass er mit City in Verbindung gebracht wurde, zeigt, wie weit der Verein in den letzten Jahren gekommen ist", teilte Berrada stolz mit.

"Schwierig zu sagen, was als nächstes passiert"

Da Messis Kontrakt in Barcelona im kommenden Sommer ausläuft, könnten Interessenten ab Januar mit ihm in Verhandlungen treten. Ob die Sky Blues dies machen werden? "Es ist schwierig zu sagen, was als nächstes passiert. Nachdem was in diesen zwei Wochen (in denen Messis Abgang offen war; d. Red.) bei Barcelona passiert ist, ist es hart zu prognostizieren, was nächsten Sommer passiert", erklärte der City-Funktionär, der großartige Spekulationen damit noch nicht entfachen wollte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.10.2020