Boss Carro äußert sich

"Wir sind nicht blauäugig": Seoane bei Bayer angezählt

Seoane muss schnellstmöglich Argumente sammeln. Foto: Getty Images
Seoane muss schnellstmöglich Argumente sammeln. Foto: Getty Images

Bayer Leverkusen hat den Saisonstart kräftig in den Sand gesetzt und auch nach der Länderspielpause nicht den Reset-Button gefunden. Nach dem 0:4 beim FC Bayern ist die Werkself auf den direkten Abstiegsplatz 17 gerutscht. Längst gilt die Jobsicherheit von Gerardo Seoane als zweifelhaft. Die Aussagen von Fernando Carro am Sonntag dürften dahingehend ihr Übriges tun.

"Wir haben einen Trainer, der sehr gut ist und auch Fähigkeiten hat, die wir letzte Saison gesehen haben und immer noch in ihm sehen", sagt der Geschäftsführer zwar in der Sport1-Talkshow 'Doppelpass'. "Aber wir sind nicht blauäugig und sie können davon ausgehen, dass wir nicht unvorbereitet sind." Diese Worte sind kaum anders zu interpretieren denn als Anzählen der Position des Cheftrainers, der womöglich eine letzte Woche bekommt, um die Geschicke zu drehen.

"Fußball ist halt ein Ergebnissport"

Leverkusen trifft am Dienstagabend in der Champions League auswärts auf den FC Porto, in der Bundesliga geht es am Samstag gegen den FC Schalke 04. "Wenn man analysiert, was bisher passiert ist, Leistungen und Ergebnisse vergleicht, dann hatten wir viele Spiele, wo die Leistungen da waren, aber die Ergebnisse nicht. Es gab aber auch Spiele, wo beides gefehlt hat", so Carro. "Fußball ist halt ein Ergebnissport und wir haben als Bayer Leverkusen bestimmte Ziele, die wir erreichen wollen."

"Ich bin ein positiv denkender Mensch, aber ..."

Besonders ärgerlich sei dabei, dass die Werkself die größte Titelchance im DFB-Pokal leichtfertig beim SV Elversberg aus der Hand gegeben hat. Der schwache Start in der Bundesliga macht Carro kaum weniger Sorgen. "Statistisch gesehen hat glaube ich noch keine Mannschaft, die jetzt fünf Punkte hatte, noch die Champions League erreicht. Das Ziel ist also weit weg. Ich bin ein positiv denkender Mensch, also ist immer alles möglich, aber wir müssten einen Lauf hinlegen, den man zurzeit nicht sieht." Noch betont der Bayer04-Boss, dass man gemeinsam mit Seoane aus dieser Situation herauskommen wolle. Sonderlich viel Rückhalt hat Carro dem Schweizer aber nicht gegeben.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.10.2022