"Wäre toll, zurückzukehren"

Willems kokettiert mit Newcastle-Rückkehr

Jetro Willems sieht seine Mission bei Newcastle United noch nicht beendet.
Jetro Willems sieht seine Mission bei Newcastle United noch nicht beendet. Foto: Imago Images

Voller Vorfreude war Jetro Willems im Sommer vergangenen Jahres seine Ausleihe zu Newcastle United angegangen. Dort lief es auch ganz gut für den bulligen Außenverteidiger – bis er sich das Kreuzband riss. Bei Eintracht Frankfurt wird es ihn wohl nicht lange halten. Seine Mission in Tyneside sieht er als noch nicht beendet an.

Adi Hütter hatte während einer Pressekonferenz am Freitag die Tür für Jetro Willems einen Spalt offengelassen. "Wenn er den Wunsch äußert, hier zu bleiben, besteht durchaus die Möglichkeit, dass er in der neuen Saison für uns spielen wird", sagte der Übungsleiter von Eintracht Frankfurt. Willems scheint sich allerdings permanent vom Stadtwald verabschieden zu wollen.

Kreuzbandriss änderte die Situation

Gegenüber dem vereinseigenen Kanal von Newcastle United sagte der Außenverteidiger, als er danach gefragt wurde, ob er sich vorstellen könne, zum Premier-League-Klub zurückzukehren: "Natürlich. Es war traurig, dass es so endete. Ich habe das Gefühl, dass ich hier noch nicht fertig bin." Das traurige Ende, auf das Willems hindeuten will, ist der Kreuzbandriss, den er sich noch vor der Corona-Zwangsunterbrechung im Januar zugezogen hatte. Zuvor absolvierte die Frankfurter Leihgabe 20 Pflichtspiele, 19 davon in der Startelf stehend.

"Es wäre toll, zurückzukehren"

Geklärt ist Willems' Zukunft aber noch nicht, wie er selbst zu verstehen gibt. Man weiß nie, was passiere, warf der 26-Jährige eine fußballtypische Floskel hinterher, um dann aber noch mal konkreter zu werden: "Es wäre toll, zurückzukehren und im St. James' Park wieder voll loszulegen." Noch ist Geduld gefragt, der Reha-Prozess nach seiner schweren Knieverletzung ist in vollem Gange. Die Frankfurter Verantwortlichen wissen jedenfalls, dass angesichts des 2021 auslaufenden Vertrags in diesem Sommer letztmalig die Möglichkeit besteht, eine angemessene Ablöse zu generieren.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
28.08.2020