Bernardeschi steht im Schaufenster

Wildes Tausch-Gerücht: Piatek laut Sky nicht auf der Juventus-Liste

Piatek steht bei vier Saisontoren für Hertha. Foto: Imago
Piatek steht bei vier Saisontoren für Hertha. Foto: Imago

Italienische Medien zeigen sich seither in Zeiten des geöffneten Transferfensters besonders kreativ. Zu den Klassikern gehören dabei wilde Gerüchte von Tauschgeschäften, die in Wahrheit äußerst selten tatsächlich über die Bühne gehen. Entsprechend wenig dran ist an der Idee, Krzystof Piatek und Federico Bernardeschi zu tauschen.

Dies jedenfalls berichtet der TV-Sender Sky. Demnach ist dem Gerücht um einen eventuellen Handel zwischen Juventus und Hertha BSC nicht viel beizumessen. Zwar sucht die Alte Dame durchaus öffentlich nach einem Stürmer, der Pole soll dabei aber nicht auf der Liste stehen. Piatek genießt in Italien noch immer einen guten Ruf, weil er 2018 in einer Halbserie 13 Serie-A-Tore für den FC Genua erzielt hat. Bei der AC Mailand wusste er anschließend aber nicht mehr regelmäßig zu überzeugen.

Bernardeschi ist auf dem Markt

Dennoch hält sich der Name Piatek in den italienischen Gazetten und auf Webseiten nachhaltig, wenn es um aktuelle Gerüchte geht. Dies ist auch bei Bernardeschi der Fall, der auch laut Sky durchaus auf dem Markt ist und schon länger als potenzielles Tauschobjekt gilt. Unter anderem gab es im Herbst immer wieder Gerüchte, die eine Involvierung des Flügelspielers in eine Verpflichtung von Arkadiusz Milik vom SSC Neapel nahelegten. Der Nationalmannschafts-Kollege von Piatek gilt bei Juventus im Gegensatz zum Hertha-Profi durchaus als Kandidat. Der wiederum, so der Bericht, will Berlin gar nicht zwingend verlassen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
05.01.2021