Top-Talent im Visier

Sturm-Juwel im Fokus: Wildert Barca im PSG-Nachwuchs?

PSG droht der Verlust eines Top-Talents. Foto: Getty Images
PSG droht der Verlust eines Top-Talents. Foto: Getty Images

Neben der Champions League ist am Mittwoch auch die Gruppenphase der UEFA Youth League zuende gegangen. Die Nachwuchsauswahl von Paris Saint-Germain hat dabei durch ein 4:4 gegen Juventus den Gruppensieg abgesichert. In dem Team spielt unter anderem ein Bruder von Kylian Mbappe, zu den auffälligsten Figuren gehörte aber vor allem Ilyes Housni.

Der 17-Jährige erzielte in den sechs Gruppenspielen acht Treffer, unter anderem gelangen ihn in beiden Duellen mit Juventus Doppelpacks. Der französische Juniorennationalspieler mit marokkanischen Wurzeln hat sich mit diesen Leistungen offenbar auch für andere Klubs interessant gemacht. Wie das Portal Le10Sport berichtet, ist nicht zuletzt der FC Barcelona versucht, im Nachwuchs von PSG zu wildern. Die Katalanen können darauf verweisen, dass Top-Talente geradezu traditionell schnell zu den Profis durchgelassen werden. Bei PSG haperte es in der Vergangenheit genau daran.

PSG will Profivertrag abschließen

Ob ein Wechsel nach Spanien für Housni selbst in Frage kommt, ist unklar. Fest steht dem Bericht zufolge hingegen, dass PSG den Verlust des Sturm-Juwels zwingend vermeiden will. Mit dem Umfeld des Talents sowie seinen Beratern laufen deshalb wohl bereits Gespräche über einen Profivertrag. Aktuell ist der Angreifer nur bis Saisonende im Rahmen eines Fördervertrags an den Pariser Nobelklub gebunden. Bei Barca wird langfristig ein Nachfolger für Robert Lewandowski gesucht, zudem fehlt ein klassischer Backup im Profikader. Ob Housni schon dafür bereit wäre, ist freilich fraglich.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.11.2022