Vermeintliches Interesse nach Vertragsende in Liverpool

Wijnaldum und der FC Bayern: Eine Frage des Geldes?

Der FC Bayern ist angeblich an Georginio Wijnaldum interessiert. Foto: Imago.
Der FC Bayern ist angeblich an Georginio Wijnaldum interessiert. Foto: Imago.

Georginio Wijnaldum wird den FC Liverpool ablösefrei verlassen. Hierzulande wird über einen Wechsel des niederländischen Mittelfeldspielers zum FC Bayern spekuliert. Allerdings könnte sich dabei die Frage nach dem Jahresgehalt stellen.

Dass der FC Bayern nicht gerade geringe finanzielle Mittel zur Verfügung hat, liegt auf der Hand. Trotz der Corona-Pandemie verpflichtete der deutsche Rekordmeister Dayot Upamecano (42,5 Millionen Euro) und Trainer Julian Nagelsmann (angeblich über 20 Millionen Euro). Allerdings wurde in den vergangenen Wochen häufiger berichtet, dass die Münchner vorerst nicht mehr in ähnlichen Dimensionen investieren und stattdessen auf ablösefreie Spieler und Leihgeschäfte setzen wollen.

"Sky": Gehalt könnte Knackpunkt werden

Mit Blick auf das zentrale Mittelfeld wäre Georginio Wijnaldum durchaus ein Kandidat, der beim FC Bayern in Betracht kommen könnte, und laut Sport1 und Sky sollen die Bayern auch am bisherigen Mittelfeldspieler des FC Liverpool interessiert sein. Wie Sky am Montag berichtete, wäre ein Transfer aber mit einem großen Fragezeichen verbunden: Das Gehalt.

Zukunft von Goretzka und Kimmich muss geklärt werden

So sei für den 30-Jährigen "ein entsprechendes Gehalt" fällig. Allerdings müssen die Verantwortlichen in den kommenden Monaten die Weichen für die Zukunft stellen; insbesondere in der Zentrale. Leon Goretzka steht nur noch bis 2022 unter Vertrag, Joshua Kimmich bis 2023. Ein Wijnaldum-Transfer sei daher "eine politische Frage", die Auswirkungen auf die Gespräche mit Goretzka und Kimmich haben könnte. Da auf der Doppelsechs kein Weg an den beiden deutschen Nationalspielern vorbeiführt, dürfte der FC Bayern - sofern tatsächlich Interesse an Wijnaldum besteht - nicht zu viel investieren wollen. 

Florian Bajus  
24.05.2021