Für die kommende Saison

Wie plant der 1. FC Köln mit Uth und Modeste?

Uth (l.) und Modeste könnten kommende Saison gemeinsam in Köln stürmen.
Uth (l.) und Modeste könnten kommende Saison gemeinsam in Köln stürmen. Fotomontage: Imago/fussball.news

Der Effzeh kämpft noch gegen den Abstieg. Im Anschluss soll für die kommende (Erstliga-)Saison geplant werden. Mark Uth und Anthony Modeste könnten dabei eine Rolle spielen.

Vor dem 27. Spieltag in der Bundesliga rangiert der 1. FC Köln auf dem 16. Tabellenplatz. Insbesondere der schwache Sturm bereitet den Verantwortlichen Sorgen. Nur 25 Tore stehen dem Effzeh bis dato zugute. Das Problem könnte im Sommer gelöst werden. Mit Mark Uth beispielsweise, der bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison vom FC Schalke 04 ausgeliehen war und im Abstiegsfall der Königsblauen erneut nach Köln wechseln könnte. Wie die Bild berichtet, soll der 1. FC Köln weiterhin großes Interesse bekunden - sofern man selbst die Klasse hält.

Uth als Neuzugang? Modeste vor Abschied?

Mit Anthony Modeste steht ein anderer Stürmer noch beim Effzeh bis 2023 unter Vertrag. Der Franzose ist derzeit an Saint-Etienne verliehen. "Tony kommt im Sommer zurück. Natürlich planen wir mit ihm, er hat einen Vertrag bei uns. Wir sind im Kontakt mit ihm. Der Trainer tauscht sich mit Tony aus, ich mich mit seinem Management", meinte Kölns Sportchef Horst Helft gegenüber der Bild. Die Kölner würden den Angreifer wohl aber liga-unabhängig am liebsten abgeben (Verkauf oder Leihe). Auch eine Vertragsauflösung sei denkbar, denn das Gehalt von 3,5 Millionen Euro machen dem Bundesligisten in Zeiten der Corona-Pandemie zu schaffen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
26.03.2021

Feed