1:3 gegen Frankfurt

"Wie eine Schülermannschaft!" - Schwolow rechnet mit Hertha-Mannschaft ab

Hertha-Keeper Alexander Schwolow kritisierte sein Team nach dem 1:3 gegen Frankfurt. Foto: Imago

Nach dem Auftaktsieg in Bremen verlor Hertha BSC am 2. Spieltag vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3. Torhüter Alexander Schwolow fand im Anschluss deutliche Worte.

Immer wieder wiederholte Herthas Schlussmann Alexander Schwolow im Gespräch mit DAZN den Satz: "Wir haben uns abkochen lassen." Eintracht Frankfurt hat Hertha BSC vor allem im ersten Durchgang schlecht aussehen lassen: "Die erste Halbzeit war der Knackpunkt. Frankfurt war körperlich komplett überlegen. Wir waren fast wie eine Schülermannschaft."

"Unterm Strich zu wenig"

Die zweite Halbzeit sah der Neuzugang aus Freiburg nur bedingt besser: "Da haben wir uns zumindest nicht mehr so einfach in den Zweikämpfen abkochen und uns den Schneid abkaufen lassen." Unterm Strich sei es aber dennoch "zu wenig" gewesen. Auch die Halbzeitansprache von Trainer Bruno Labbadia habe "nur bedingt" geholfen: "Kurz und knapp: Wir haben die erste Halbzeit verpennt!"

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
25.09.2020