Coach klärt auf

Werner lässt durchklingen: Wünscht er sich noch einen "Qualitätsspieler"?

Werner blickt dem Saisonstart mit Werder Bremen entgegen. Foto: Martin Rose/Getty Images
Werner blickt dem Saisonstart mit Werder Bremen entgegen. Foto: Martin Rose/Getty Images

Ole Werner erachtet seinen Kader vor dem Saisonstart als konkurrenzfähig genug. Sollte sich dennoch die ein oder andere qualitative Option auftun, würde der Trainer diese bei Werder Bremen dankend aufnehmen.

Für Werder Bremen startet die Saison am 1. August mit einem DFB-Pokal-Spiel bei Energie Cottbus. Das Transferfenster hat im Anschluss theoretisch noch einen Monat geöffnet. Doch bei den Hanseaten wird sich vermutlich nicht mehr allzu viel tun. "Solange ein Transferfenster offen ist, machen wir uns Gedanken", sagte Ole Werner im Interview mit dem Pay-TV-Sender Sky. Der Übungsleiter des Aufsteigers verwies jedoch erneut auf den finanziellen Spielraum, der begrenzt sei.

Bis zum Transferfenster-Schluss noch einiges möglich

"Ich bin froh über die Spieler, die jetzt da sind", so Werner. Besonders glücklich mache es ihn, dass der Kern der Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison gleich blieb. Und trotzdem erklärte der 34-Jährige: "Wir sind so gut besetzt, dass man in eine Saison gehen kann. Trotz alledem muss man gucken, wo vielleicht nochmal ein Qualitätsspieler für uns möglich ist, der uns auf der ein oder anderen Position nochmal deutlich besser machen kann." Werder würde dahingehend die Augen offenhalten, womit durchaus noch etwas passieren könnte.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
22.07.2022