Werder furios

Werner: "Wichtig ist, dass wir intern sachlich bleiben"

Werner freut sich über die Momentaufnahme. Foto: Stuart Franklin/Getty Images
Werner freut sich über die Momentaufnahme. Foto: Stuart Franklin/Getty Images

Werder Bremen hat sich am Samstag in der Bundesliga mit 2:1 gegen den FC Schalke 04 durchgesetzt. Cheftrainer Ole Werner gibt sich trotzdem bemüht, den Ball flach zu halten.

In der Bundesliga rangiert Werder Bremen nach dem 13. Spieltag auf einem soliden siebten Tabellenplatz. Ole Werner ist mit der bisherigen Ausbeute rundum zufrieden. "Wir versuchen immer, das Ergebnis von der Leistung zu trennen. 21 Punkte zu diesem Zeitpunkt sind sensationell, eine überragende Leistung der Mannschaft", sagte der Übungsleiter der Hanseaten nach dem Sieg gegen den FC Schalke 04 bei Sky.

Werner fordert 100 Prozent

Der 34-Jährige weiß jedoch, dass die Saison noch lange ist. "Ich schreibe niemandem, vor, was er nachts denken soll. Wichtig ist, dass wir intern sachlich bleiben", sagte er. Ein Spiel wie gegen den FC Schalke 04 habe gezeigt, "was es für eine knüppelharte Arbeit ist, Punkte zu holen. Wir werden gegen jeden Probleme kriegen, wenn wir nicht bei 100 Prozent sind, umgekehrt hat die Saison auch schon gezeigt, dass wir jedem Gegner weh tun können, wenn wir bei 100 Prozent sind", so Werner. Am kommenden Spieltag (Dienstag, 20.30 Uhr) geht es nun ausgerechnet gegen Tabellenführer Bayern München.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.11.2022