Werder Bremen

Werner: Überall außer im Tor - SVW sucht echte Verstärkungen

Werner hat Bremen in die Bundesliga geführt. Foto: Getty Images
Werner hat Bremen in die Bundesliga geführt. Foto: Getty Images

Werder Bremen hat den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga gepackt. Als Vater des Erfolgs gilt Ole Werner, der erst im Herbst übernommen hat und als Cheftrainer eine beeindruckende Bilanz aufweist. Um auch im Oberhaus bestehen zu können, soll er neues Personal bekommen.

Die Verpflichtung von Amos Pieper gilt dabei als erster wichtiger Schritt, der Abwehrmann hat seine Qualitäten zuletzt bei Arminia Bielefeld unter Beweis gestellt. Es soll nicht die einzige Verstärkung bleiben. "Mit Ausnahme der Torhüterposition schauen wir uns in allen Mannschaftsteilen um", zitiert das Portal DeichStube Werner. Zwischen den Pfosten wird auch künftig Jiri Pavlenka stehen, der seinen Vertrag unter der Woche verlängerte. Vor ihm sollen noch einige neue Gesichter stehen, "die auch wirklich Verstärkungen für uns sind", so der Übungsleiter.

Wie groß ist der Bedarf?

Wie groß der Bedarf ist, hängt auch vom Verbleib oder Abschied von Profis wie Ömer Toprak, Milos Veljkovic oder Mitchell Weiser ab. Sie gehören in der Theorie zu einem "Gerüst aus Spielern, die ihre Qualität in der ersten Liga schon nachgewiesen haben", wie Werner formuliert. Sollte das Trio künftig anderswo spielen, hätte Werder mit Pavlenka und Leonardo Bittencourt nur zwei Spieler mit mehr als 100 Einsätzen im Oberhaus im Kader für die Saison als Aufsteiger.

"Der Aufstieg öffnet personell gewisse Türen"

Bange müsste den Hanseaten aber nicht sein. "Natürlich öffnet der Aufstieg personell gewisse Türen", erklärt Werner. Pieper zum Beispiel hätte Bremen als Zweitligist sicher nicht bekommen können. Und auch der Erfolgscoach selbst ist ein Faktor. "Ich zeige den Spielern, wie ich mir Werders Fußball vorstelle und erkläre ihnen, wie ich sie dabei einschätze. Es geht darum, den Spielern eine Zukunftsperspektive aufzuzeigen." Nach Pieper sollte Werner dies auch in anderen Personalfragen gelingen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
19.05.2022