Zurück in Leipzig

Werner über Chelsea: "Nicht die allerbeste Zeit"

Werner unterschrieb in Leipzig bis 2026. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Werner unterschrieb in Leipzig bis 2026. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Nach zwei Jahren beim FC Chelsea kehrte Timo Werner im Sommer zu RB Leipzig zurück. Seine Zeit in London hat der Stürmer nun noch einmal Revue passieren lassen.

89 Pflichtspiele, 23 Tore, 21 Assists: So die Ausbeute von Timo Werner in zwei Jahren beim FC Chelsea, mit dem er unter anderem die Champions League gewann. Auf einer Pressekonferenz des DFB sagte der 26-Jährige dazu: "Enttäuschend war es nicht. Natürlich war es für mich persönlich nicht die allerbeste Zeit, aber ich habe sehr viel gewonnen und habe die zwei Jahre im Ausland sehr genossen. In London hat es mir sehr gut gefallen."

"Noch nicht 100 Prozent alles gut, auch noch nicht bei mir"

Dennoch sah der deutsche Nationalspieler die Zeit gekommen, um zu RB Leipzig zurückzukehren. "Wir haben uns mit der Mannschaft natürlich etwas mehr versprochen. Aber der Fußball, der in Leipzig gespielt wird, der passt sehr gut zu mir und bereitet mich auch gut auf die Nationalmannschaft vor", stellte der Angreifer klar und meinte: "Die ersten Wochen waren sehr intensiv und anstrengend mit dem hohen Pressing. Aber wir finden uns langsam als Mannschafft. Es ist noch nicht 100 Prozent alles gut, auch noch nicht bei mir." In bislang neun Pflichtspielen seit seiner Rückkehr traf er viermal und steuerte drei Assists bei.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.09.2022