Werder soll verhandeln

Kommt es bei Werner nun doch schneller zur Einigung mit Kiel?

Werner könnte der kommende Cheftrainer von Werder Bremen werden.
Werner könnte der kommende Cheftrainer von Werder Bremen werden. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Werder Bremen ist nach der Trennung von Markus Anfang auf der Suche nach einem neuen Chefcoach. Dabei deutet vieles darauf hin, dass Ole Werner der Wunschkandidat ist. Mit einem Vollzug könnte bald zu rechnen sein.

Medienberichten zufolge ist Werder Bremen stark daran interessiert, Ole Werner als neuen Cheftrainer einzustellen. Doch so einfach ist das Unterfangen nicht: Holstein Kiel pocht demnach auf den bis zum 30. Juni 2022 datierten Vertrag des Ex-Coaches. Denn bei den 'Störchen' trat Werner erst im September ab. Die Bild-Zeitung vermeldete am Mittwoch, dass zu Beginn der kommenden Woche mit der Antwort auf die Frage zu rechnen ist, ob Werner neuer Cheftrainer von Werder Bremen wird.

Vor Auswärtspartie in Kiel alles fix?

Der kicker berichtet in seiner Ausgabe vom Donnerstag (25. November) jedoch, dass eine Einigung vor Samstag nicht als ausgeschlossen gilt. Es sind somit noch die Rahmenbedingungen inklusive Ablöse zu klären, ehe der Deal verkündet werden könnte. Wie schnell dies erfolgt, ist noch offen. Am kommenden Samstag (20.30 Uhr) tritt Werder ausgerechnet in Kiel an. Ob zuvor bereits alles fixiert ist, gilt es abzuwarten. Stand jetzt wird Christian Brand, der den an Corona erkrankten Interimscoach Danijel Zenkovic vertritt, an der Bremer Seitenlinie stehen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.11.2021