Chelsea-Star in die Serie A?

Werner-Berater Struth auf Stippvisite in Italien

Werner wird momentan mit einem Weggang vom FC Chelsea in Verbindung gebracht.
Werner wird momentan mit einem Weggang vom FC Chelsea in Verbindung gebracht. Foto: JOHN THYS/AFP via Getty Images

Um Timo Werner kursieren derzeit Gerüchte, er könnte den FC Chelsea zum Saisonende verlassen. Nun soll sein Berater Volker Struth nach Italien gereist sein. Um sich angeblich mit Vertretern von drei Top-Klubs zu treffen. Allerdings könnte es dabei nicht nur um Werner gehen.

Volker Struth soll eine "Tour" in Italien geplant haben: Die AC Mailand, Juventus Turin sowie Atalanta Bergamo standen offenbar auf seiner Agenda. Dies vermeldet die italienische Sportzeitung Corriere dello Sport, beruft sich dabei aber auf englische Medien. Es wird derweil nur spekuliert, ob Struth sich mit den Italienern traf, um primär über die Zukunft von Timo Werner zu sprechen oder es nicht sogar um einen seiner anderen Klienten ging.

Struth klopft offenbar bei Milan, Juve und Atalanta an

Denn mit Julian Weigl von Benfica Lissabon befindet sich ein weiterer deutsche Nationalspieler unter Struths Fittichen. Und Weigl wurde zuletzt mit der AC Mailand in Verbindung gebracht. Dass Transfers von Werner und Weigl im kommenden Sommer als denkbar gelten, ist bekannt. Ob Struth mindestens einen der beiden nach Italien transferiert, bleibt aber abzuwarten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.04.2022