Aktivitäten von Positionen abhängig

Werder-Manager Baumann öffnet Tür für Wintertransfers

Baumann könnte sich im Januar doch noch um Transfers bemühen.
Baumann könnte sich im Januar doch noch um Transfers bemühen. Foto: Imago Images

Wird Werder Bremen im Januar-Transferfenster doch aktiv und verstärkt sich? Manager Frank Baumann lässt sich diese Option zumindest offen.

Clemens Fritz, Chef Profifußball bei Werder Bremen, betonte kürzlich, dass Wintertransfers bei den Hanseaten aufgrund der finanziellen Lage nicht möglich seien. Sportgeschäftsführer Frank Baumann erklärte zwar der Bild, dass sich "unsere Einschätzung nicht geändert hat", doch "sie hängt aber im Falle eines Abgangs im Winter natürlich auch vom Spieler und der Besetzung auf der entsprechenden Position ab. Dann müsste dies gegebenenfalls neu bewertet werden."

Aktivitäten von den Positionen abhängig

Werder Bremen würde bei einem lukrativen Angebot für beispielsweise Milot Rashica oder Yuya Osako über einen Verkauf nachdenken. Hierfür würde der Bundesligist aber im Januar keinen Ersatz holen. Anders sehe es hingegen auf Positionen aus, auf denen Alternativen Mangelware sind - insbesondere für Spieler wie für Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein oder Keeper Jiri Pavlenka.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
04.01.2021