Bei Werder noch bis 2023 unter Vertrag

Werder-Legende Burdenski hält Kohfeldt-Abgang zu Gladbach für möglich

Kohfeldt könnte Werder Bremen womöglich zum Saisonende gen Gladbach verlassen.
Kohfeldt könnte Werder Bremen womöglich zum Saisonende gen Gladbach verlassen. Foto: Cathrin Mueller/Getty Images

Nachdem der Abgang von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach zum Saisonende fix ist, werden bereits Nachfolge-Kandidaten gehandelt. Darunter befindet sich auch Florian Kohfeldt, Cheftrainer von Werder Bremen. Ob ein Wechsel wahrscheinlich wäre?

Laut Werder-Legende Dieter Burdenski ist es durchaus realistisch, dass Florian Kohfeldt zum Ende der laufenden Saison Werder Bremen verlässt, um bei Borussia Mönchengladbach eine neue Herausforderung zu suchen. "Ich bin sicher: Bekommt Florian Kohfeldt von Gladbach oder einem anderen interessanten Verein ein gutes Angebot, wird er gehen", schrieb der frühere Torwart in einer Kolumne für die Bild.

Kohfeldt bei Werder Bremen noch bis 2023 unter Vertrag

Der 70-Jährige appellierte deshalb bereits an Werder-Manager Frank Baumann, "auf der Trainerposition einen Plan B" parat zu haben. Dass nun Unruhe bei den Bremern reinkommen wird, glaube Burdenski indes nicht. "Die Spieler sind doch Ich-AGs. Für den Verbleib der meisten Spieler dürfte die Zukunft des Trainers keine entscheidende Rolle spielen", so der Ehrenspielführer.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.02.2021