2. Bundesliga

Werder erst am Sonntag? Burdenski: "Kann ein Vorteil sein"

Werder will zurück in die Bundesliga. Foto: Joern Pollex/Getty Images
Werder will zurück in die Bundesliga. Foto: Joern Pollex/Getty Images

Für Werder Bremen geht es am Sonntagmittag (13.30 Uhr) auswärts nach Aue. Die Hanseaten könnten dabei wieder auf einen Aufstiegsrang springen.

Vor dem 33. Spieltag rangiert Werder Bremen in der 2. Bundesliga auf dem vierten Tabellenplatz. Der FC Schalke 04 hat bereits vorgelegt, sich den sicheren Aufstieg gesichert, und auch der HSV siegte und ist vorerst auf Tabellenplatz zwei vorgerückt. Nun gilt es für Werder Bremen, nachzulegen. "Dass Werder nach der Konkurrenz und erst am Sonntag spielt, kann dabei ein Vorteil sein. Als Spieler weißt du, was gefordert ist. Das Nachziehen ist eher eine Hilfe als ein Problem", meint Dieter Burdenski in einer Kolumne für die Bild.

Burdenski froh über Toprak-Rückkehr

Der Ex-Torhüter der Bremer betont: "Wichtig wird aber sein, in den nächsten beiden Spielen zu defensiver Stabilität zurückzufinden. Auf eigenem Platz drei Gegentore zu kassieren, ist bedenklich. Das wird mit Kapitän Toprak nicht passieren. Seine Rückkehr in den ausstehenden Spielen wird zum großen Plus für Werder." Mit einem Sieg in Aue würde sich Werder wieder Tabellenplatz zwei sichern.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
08.05.2022