18 Millionen Euro im Raum

Werder bestätigt Aston Villas Interesse an Rashica

Rashicas Kontrakt in Bremen ist noch bis 2022 datiert.
Rashicas Kontrakt in Bremen ist noch bis 2022 datiert. Foto: Getty Images

Nachdem im Werben um Milot Rashica anfänglich die Spur zu RB Leipzig führte, scheint nun Aston Villa die intensiveren Bemühungen um den Kosovaren zu tätigen. Das Interesse des Premier-League-Klubs bestätigt Werder Bremen öffentlich.

Für welchen Klub der 24-Jährige in der neuen Saison seine Fußballschuhe schnürt, ist immer noch nicht geklärt. Der Weg des Offensivspielers könnte wohl anstatt Leipzig nach Birmingham zu Aston Villa führen. Als Ablöse bieten die Engländer offenbar 18 Millionen Euro, Werders Schmerzgrenze soll bei 20 Millionen Euro liegen - es würde damit nicht mehr viel fehlen.

"Es gibt ein paar Anfragen"

"Die haben sich gemeldet, ja, das kann ich bestätigen", verkündete Clemens Fritz, neuer Leiter der Profiabteilung bei Werder Bremen, beim NDR-Sportclub. Doch auch mit einem Wechsel auf die Insel scheint es sich hinzuzögern. Laut dem früheren deutschen Nationalspieler gebe es jedenfalls noch "nichts Konkretes, aber es gibt ein paar Anfragen für ihn (Rashica; d. Red.)"

Rashica zögert wohl

Beim 2:0-Erfolg im DFB-Pokal gegen Carl Zeiss Jena fehlte Rashica im Kader. Wie der kicker erfahren haben will, habe sich Werders Nummer 7 über das Wochenende intensiver mit dem Interesse der "Villans" befasst. Doch der gelernte Linksaußen soll sich "eindeutig zögerlich" verhalten. Der Wunsch des Spielers sei es nämlich nach wie vor, Champions League zu spielen - das könnte er bei Aston Villa nicht, bei RB Leipzig hingegen schon.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.09.2020