Gewinner der Vorbereitung?

"Werbung in eigener Sache" - Hütter lobt Gladbach-Talent Noß

Conor Noß hat die bisherige Saisonvorbereitung zu seinen Gunsten genutzt.
Conor Noß hat die bisherige Saisonvorbereitung zu seinen Gunsten genutzt. (Foto: imago)

Seit seinem achten Lebensjahr kickt Conor Noß für Borussia Mönchengladbach. In diesem Sommer steht der Aufstieg zu den Profis bevor. Für den 20-Jährigen gab es zuletzt sogar ein Extra-Lob vom Cheftrainer.

Nachdem der Fohlen-Kader in den letzten Wochen mit vielen Talenten aufgefüllt worden war, könnte Noß als einer der Gewinner hervorgehen. Dabei sah es am Anfang ganz anders aus: Mit der Leistung im ersten Testspiel (2:2) war Coach Adi Hütter nämlich überhaupt nicht zufrieden. "Nach Conors erstem Spiel gegen Viktoria Köln musste ich mit ihm sprechen, weil das hatte mir gar nicht gefallen", gab der Österreicher im Nachhinein zu.

"Er hat sich ein Herz genommen"

Anders trat Noß dann gegen den SC Paderborn (1:3) und zuletzt gegen den FC Metz (1:0) auf. In beiden Partien erzielte der Offensivspieler das jeweils einzige Tor für Borussia Mönchengladbach, was einen guten Eindruck bei Hütter hinterlassen hat. "Er hat sich ein Herz genommen und in den folgenden Testspielen jeweils getroffen. Das war Werbung in eigener Sache", kommentierte der 51-Jährige lobend.

Verletzungssorgen im Angriff

Weil es derzeit im Angriff einige Verletzungssorgen gibt, winkt Noß die Chance, noch länger im Profikader zu verweilen. Kapitän Lars Stindl ist aktuell angeschlagen, Breel Embolo und Alassane Plea drohen weiterhin verletzt auszufallen. Ein einsatzfreudiger Nachwuchsspieler kann da wohl nicht schaden.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
26.07.2021