Nach Sommer-Transfer

Kauft Bayern die Bundesliga kaputt? Das sagt das aktuelle Saison-Ranking

Sommer wechselt von Mönchengladbach nach München. Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images
Sommer wechselt von Mönchengladbach nach München. Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

Der FC Bayern verpflichtet Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach. Damit schnappen sich die Münchner mal wieder einen Leistungsträger eines Konkurrenten aus der Bundesliga, werfen Kritiker dem Rekordmeister vor. Dabei ist der Schweizer erst der erste Bundesliga-Interne-Transfer, den Sportvorstand Hasan Salihamidzic und seine Kollegen in dieser Saison tätigen.

Im Ranking der Bundesliga-Internen-Transfers liegt der FC Bayern in der aktuellen Saison, sobald der Transfer von Yann Sommer offiziell bestätigt wird, überraschenderweise auf dem 14. Rang. 13 Klubs aus der Bundesliga bedienten sich in der Saison 2022/23 bereits häufiger bei der Konkurrenz. Borussia Dortmund führt das Rennen mit bereits sechs Transfers an. Die Westfalen verstärkten sich kürzlich erst mit Julian Ryerson, der von Union Berlin zum BVB wechselt. Kauft Dortmund damit die Bundesliga kaputt?

Ranking der Bundesliga-Internen-Transfers in der Saison 2022/23 (Daten via transfermarkt.de, Stand: 19. Januar 7.40 Uhr)

1. Borussia Dortmund: Nico Schlotterbeck (20 Millionen Euro von SC Freiburg), Anthony Modeste (5,1 Millionen Euro vom 1. FC Köln), Julian Ryerson (5 Millionen Euro von Union Berlin), Salih Özcan (5 Millionen Euro vom 1. FC Köln), Niklas Süle (ablösefrei vom FC Bayern), Marcel Lotka (ablösefrei von Hertha BSC) = 6 Transfers für 35,1 Millionen Euro

2. FC Schalke 04: Sebastian Polter (1,5 Millionen Euro vom VfL Bochum), Rodrigo Zalazar (1,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt), Tom Krauß (Leihe, Gebühr 600.000 Euro von RB Leipzig), Marvin Pieringer (500.000 Euro vom SC Freiburg), Alexander Schwolow (Leihe, Gebühr 300.000 Euro von Hertha BSC), Niklas Tauer (Leihe vom 1. FSV Mainz 05) = 6 Transfers für 4,4 Millionen Euro

3. VfL Bochum: Dominique Heintz (Leihe, Gebühr 600.000 Euro von Union Berlin), Philipp Förster (500.000 Euro vom VfB Stuttgart), Konstantinos Stafylidis (250.000 Euro von TSG Hoffenheim), Kevin Stöger (ablösefrei vom 1. FSV Mainz 05), Jannes Horn (ablösefrei vom 1. FC Köln), Keven Schlotterbeck (Leihe vom SC Freiburg) = 6 Transfers für 1,35 Millionen Euro

4. 1. FSV Mainz 05: Maxim Leitsch (3,5 Millionen Euro vom VfL Bochum), Marcus Ingvartsen (2,3 Millionen von Union Berlin), Dominik Kohr (1,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt), Danny da Costa (ablösefrei von Eintracht Frankfurt), Aymen Barkok (ablösefrei von Eintracht Frankfurt) = 5 Transfers für 7,3 Millionen Euro

5. 1. FC Köln: Luca Kilian (2 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz 05), Sargis Adamyan (1,5 Millionen Euro von TSG Hoffenheim), Steffen Tigges (1,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund), Eric Martel (1,2 Millionen Euro von RB Leipzig), Davie Selke (ablösefrei von Hertha BSC) = 5 Transfers für 6,2 Millionen Euro

6. TSG Hoffenheim: Ozan Kabak (7 Millionen Euro vom FC Schalke 04), Muhammed Damar (500.000 Euro von Eintracht Frankfurt), Grischa Prömel (ablösefrei von Union Berlin), Angelino (Leihe von RB Leipzig) = 4 Transfers für 7,5 Millionen Euro

7. FC Augsburg: Arne Maier (5 Millionen Euro von Hertha BSC), Elvis Rexhbecaj (1,7 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg), Ermedin Demirovic (ablösefrei vom SC Freiburg), Julian Baumgartlinger (ablösefrei von Bayer Leverkusen) = 4 Transfers für 6,7 Millionen Euro

8. Union Berlin: Milos Pantovic (ablösefrei vom VfL Bochum), Janik Haberer (ablösefrei vom SC Freiburg), Lennart Grill (Leihe von Bayer Leverkusen) = 3 Transfers für 0 Euro

=. Werder Bremen: Niklas Stark (ablösefrei von Hertha BSC), Dikeni Salifou (ablösefrei vom FC Augsburg), Mitchell Weiser (ablösefrei von Bayer Leverkusen) = 3 Transfers für 0 Euro

10. RB Leipzig: David Raum (26 Millionen Euro von TSG Hoffenheim), Xaver Schlager (12 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg) = 2 Transfers für 38 Millionen Euro

11. Eintracht Frankfurt: Lucas Alario (6 Millionen Euro von Bayer Leverkusen), Marcel Wenig (ablösefrei vom FC Bayern) = 2 Transfers für 6 Millionen Euro

12. Hertha BSC: Florian Niederlechner (500.000 Euro vom FC Augsburg), Jean-Paul Boetius (ablösefrei vom 1. FSV Mainz 05) = 2 Transfers für 500.000 Euro

13. SC Freiburg: Matthias Ginter (ablösefrei von Borussia Mönchengladbach), Michael Gregoritsch (ablösefrei vom FC Augsburg) = 2 Transfers für 0 Euro

14. FC Bayern: Yann Sommer* (8 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) = 1 Transfer für 8 Millionen Euro

15. VfL Wolfsburg: Dzenan Pejcinovic (1,25 Millionen Euro vom FC Augsburg) = 1 Transfer für 1,25 Millionen Euro

16. Bayer Leverkusen: 0 Transfers für 0 Euro

=. Borussia Mönchengladbach: 0 Transfers für 0 Euro

=. VfB Stuttgart: 0 Transfers für 0 Euro

*Offizielle Transferverkündung steht noch aus

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.01.2023