Klarer Wunsch

Weigl: "Wäre gerne Teil einer erfolgreichen WM-Geschichte"

Weigl träumt von der WM. Foto: Alex Grimm/Getty Images
Weigl träumt von der WM. Foto: Alex Grimm/Getty Images

Julian Weigl bestritt bislang sechs Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Ob weitere bei der WM in Katar hinzukommen werden? Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach träumt.

Am Donnerstag wird Bundestrainer Hansi Flick seinen Kader für die WM in Katar verkünden. Julian Weigl hat die Hoffnungen noch nicht aufgegeben, dass er Teil des Aufgebots sein wird. Dem kicker sagt der 27-Jährige: "Ich bin selbst sehr gespannt. Mit Sicherheit zähle ich nicht zu den Spielern, die gesetzt sind. Aber wenn man auf der Liste steht und sich im erweiterten Kreis befindet, in diesem Jahr auch schon zur Nationalmannschaft eingeladen war, dann hat man natürlich den Wunsch, am Ende auch zum Turnier zu fahren."

"Ich habe keine Tendenz, ob ich mitfahre oder nicht"

Der von Benfica an Borussia Mönchengladbach verliehene Profi "hoffe sehr, dabei zu sein. Schließlich spielte bei meinem Schritt zurück in die Bundesliga eine Rolle, wieder stärker sichtbar zu werden in Deutschland, auch in Bezug auf die Nationalmannschaft", so der gebürtige Bad Aiblinger. Weigl stellt klar: "Ich habe keine Tendenz, ob ich mitfahre oder nicht. Letztendlich spielen immer mehrere Faktoren eine Rolle. Die eigene Leistung, die Situation auf der Position, die Überlegungen, wie der Kader insgesamt strukturiert wird." Einen Anruf von Flick würde er jedenfalls gerne annehmen. "Ich weiß nur, dass ich mich tierisch darüber freuen würde, wenn ich dabei sein dürfte. Eine WM ist etwas ganz, ganz Großes, und ich wäre gerne Teil einer erfolgreichen WM-Geschichte", so der Mittelfeldmann.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.11.2022