Mourinho auf Stürmersuche

Weghorst und Mateta - Wildert Tottenham in der Bundesliga?

Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und der Mainzer Jean-Philippe Mateta stehen bei Tottenham Hotspur im Fokus.
Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und der Mainzer Jean-Philippe Mateta stehen bei Tottenham Hotspur im Fokus. (Fotos: imago / Collage: Tom Jacob)

Mit 5:2 hat Tottenham Hotspur am Wochenende den FC Southampton furios weggefegt, und trotzdem ist der Klub von Trainer Jose Mourinho weiter auf Stürmersuche. Unter anderem soll der Weg in die Bundesliga zum VfL Wolfsburg und zum 1. FSV Mainz 05 führen.

Heung-min Son und Harry Kane zerlegten regelrecht am gestrigen Sonntag den FC Southampton. Son steuerte vier Treffer bei, Kane nur einen, war aber an allen fünf Toren beteiligt. Dieses Sturmduo und weitere klangvolle Namen in der Offensive wie Rückkehrer Gareth Bale, Erik Lamela oder Lucas Moura reichen Trainer Mourinho aber wohl nicht. Der 57-Jährige soll noch nach weiteren Angreifern auf der Suche sein. Anscheinend hat der Portugiese dabei seine Fühler in die Bundesliga ausgestreckt.

Kontaktaufnahme mit Weghorst soll folgen

Wie der englischen Presse zu entnehmen ist, steht Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg bei Tottenham auf dem Zettel. Laut Sky-Informationen ist der letzte Kontakt zwischen den Beratern von Weghorst und den Spurs-Verantwortlichen schon ein wenig her. De Telegraaf aus den Niederlanden berichtete zuletzt, dass noch eine neue Kontaktaufnahme in der nächsten Zeit folgen könnte. Das Transferfenster hat noch bis zum 5. Oktober geöffnet. Schwierig nur, ob sich Weghorst einen Job als Backup-Stürmer bei den Londonern vorstellen kann.

Mateta bei mehreren Klubs unter Beobachtung

Auch um die Dienste von Jean-Philippe Mateta vom 1. FSV Mainz 05 sollen sich die Engländer informiert haben. Doch auch hier will Sky wissen, dass bei den Mainzern um Vorstand Sport Rouven Schröder noch kein Angebot eingegangen ist. Mateta soll allerdings nicht nur bei Tottenham Begehrlichkeiten geweckt haben, sondern auch die Premier League-Klubs Brighton & Hove Albion und Crystal Palace sollen wohl Interesse am französischen Mittelstürmer zeigen.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
21.09.2020