Absage wegen ergiebigen Schneefällen

Wegen Wintereinbruch: Arminia vs. Werder abgesagt!

Alles Schneeschippen reichte nicht (Symbolbild). Foto: Imago
Alles Schneeschippen reichte nicht (Symbolbild). Foto: Imago

Spielabsage in der Bundesliga! Dem nächtlichen Wintereinbruch in Ostwestfalen fällt eine weiter Partie zum Opfer. Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen dem SC Paderborn und Heidenheim muss auch die Begegnung von Arminia Bielefeld und Werder Bremen verlegt werden. Der Aufsteiger hatte zuvor vergeblich versucht, das Spielfeld einsatzfähig zu gestalten.

Seit dem Morgen war ein Freiwilligen-Crew mit Schneeschippen im Einsatz, ihre Arbeit gegen die winterlichen Bedingungen reichte aber nicht aus. Infolge der Platzbegehung des Schiedsrichtergespanns in der Mittagszeit hat die Arminia die offizielle Absage der Partie über die sozialen Medien bekannt gemacht. "Aufgrund der starken und anhaltenden Schneefälle in Verbindung mit Frost ist die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet", verlautet die offizielle Stellungnahme der DFL.

Erste Verlegung seit fast einem Jahr

"Die DFL hat aus diesem Grund im Einvernehmen mit dem Schiedsrichter und Vertretern beider Klubs entschieden, das Spiel zu verlegen. Ein neuer Spiel-Termin wird zeitnah bekanntgeben", heißt es darin weiter. Es ist das erste Bundesliga-Spiel seit fast einem Jahr, das verlegt werden muss. Seinerzeit sorgte Sturmtief 'Sabine' für die Verlegung des rheinischen Derbys zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1.FC Köln. Bei der Terminfindung ist zu beachten, dass Werder Bremen Anfang März im DFB-Pokal-Viertelfinale vertreten ist.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
07.02.2021