FCB-Trainer verrät

Wegen Kane: Nagelsmann telefonierte mit Conte

Conte echauffierte sich kürzlich über den FC Bayern. Foto: JUNG YEON-JE/AFP via Getty Images
Conte echauffierte sich kürzlich über den FC Bayern. Foto: JUNG YEON-JE/AFP via Getty Images

Weil Julian Nagelsmann jüngst von Tottenham Hotspurs Stürmer Harry Kane schwärmte, regte sich Spurs-Coach Antonio Conte auf. Den Zwist haben die beiden Trainer nun aber wieder beiseite gelegt.

Der FC Bayern soll Interesse an Harry Kane bekunden, den englischen Nationalspieler möglicherweise für 2023 ins Auge fassen. Darauf angesprochen, sagte Julian Nagelsmann kürzlich: "Es wäre möglich, dass er in der Bundesliga viele Tore macht. Ich kenne den genauen Preis nicht, aber es ist sehr hart für Bayern. Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert." Worte, die bei Antonio Conte alles andere als gut ankamen. "Wenn ich etwas tun will, spreche ich mit dem Club und nicht mit den Medien. Das ist vielleicht ein wenig respektlos dem anderen Klub gegenüber", so der Übungsleiter von Tottenham Hotspur.

"Es ist wichtig, dass ich kurz mit Herrn Conte gesprochen haben"

Am Freitag überraschte Nagelsmann dann plötzlich. Der 35-Jährige berichtete auf der Pressekonferenz vor dem DFL-Supercup zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern (Samstag, 20.30 Uhr) von einem Telefonat mit Conte. "Ich habe kurz mit Antonio Conte gesprochen. Es ist alles in bester Ordnung. Ich habe ja über Harry Kane nichts Dramatisches gesagt. Es ist wichtig, dass ich kurz mit Herrn Conte gesprochen haben und wir das aus der Welt geräumt haben", stellte Nagelsmann klar. Damit scheint alles wieder in bester Ordnung zu sein. Dass Kane weiterhin Thema beim FC Bayern bleibt, ist jedoch gut möglich.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.07.2022