Keeper reist ab

Wegen Corona-Fälle bei TSG: Baumann verlässt DFB-Quartier

Nationalkeeper Oliver Baumann (l.) mit seinem Torwart-Kollegen Bernd Leno im Training der deutschen Nationalmannschaft.
Nationalkeeper Oliver Baumann (l.) mit seinem Torwart-Kollegen Bernd Leno im Training der deutschen Nationalmannschaft. (Foto: imago)

Bittere Nachrichten für Nationaltorhüter Oliver Baumann, der aufgrund der positiven Testergebnisse bei der TSG 1899 Hoffenheim aus dem DFB-Quartier abreisen muss. Dabei zählte der 30-Jährige nach seinem Nominierungs-Debüt im Oktober erst zum zweiten Mal zum deutschen Aufgebot.

Wie die TSG 1899 Hoffenheim am Mittwochmittag bekannt gab, wurden mehrere Spieler und ein Mitglied des Trainer-Teams positiv auf das Coronavirus getestet. Bereits einen Tag zuvor wurde bereits die Ansteckung einiger Profis bekannt. Der Klub kündigte nun an, dass sich das gesamte Team mit sofortiger Wirkung und bis auf weiteres in Quarantäne begibt.

Baumann hat DFB-Quartier verlassen

Die Testergebnisse beim Bundesliga-Klub haben nun auch Auswirkungen für Hoffenheim-Keeper Baumann, der bislang zum nominierten Kreis der deutschen Nationalmannschaft für die anstehenden Länderspiele gehörte. Unter anderem testet Deutschland heute Abend gegen Tschechien (Anstoß: 20.45 Uhr). In Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden musste der Schlussmann das DFB-Quartier verlassen und sich in häusliche Quarantäne begeben, teilte mitunter der kicker mit.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
11.11.2020