Vorteile gegen Inter

Wegen Allegri und Conte: Juventus für Sacchi Scudetto-Favorit

Allegri hat seinen Dienst wieder aufgenommen. Foto: Imago
Allegri hat seinen Dienst wieder aufgenommen. Foto: Imago

Inter Mailand hat Juventus in der vergangenen Serie-A-Saison als Meister abgelöst. Die Alte Dame scheiterte am Vorhaben, den zehnten Scudetto in Serie zu feiern. Sie reagierte mit der Beurlaubung von Andrea Pirlo und der Rückholaktion von Massimiliano Allegri. Trainer-Legende Arrigo Sacchi sieht Juve nun wieder favorisiert.

"Ich sehe Juventus vor Inter und Milan, sie haben einfach ein bisschen mehr zu bieten", so der ehemalige Nationaltrainer und Erfolgscoach der AC Mailand gegenüber der Gazzetta dello Sport. "Die Rückkehr von Allegri wird auch das Umfeld wieder begeistern", ist der 75-Jährige überzeugt. Seine Meinung vom bereits sechsfachen Meistercoach könnte höher kaum sein. "Max hat klare Ideen und weiß genau, wie man sie umsetzt. Er erreicht eigentlich immer, was er will."

"Fehlen von Conte wird sehr deutlich werden"

Würde Allegri Juventus für Sacchi nicht alleine zum Favoriten machen, hilft dem Klub aus Turin aus seiner Sicht auch, dass Inter Mailand Antonio Conte hat ziehen lassen. Der Meistermacher war mit dem Sparkurs der Verantwortlichen derart unzufrieden, dass sich die Wege zwangsläufig trennten. "Das Fehlen von Conte wird sehr deutlich werden", ist Sacchi überzeugt. 

Inzaghi unerprobt

Denn der ehemalige Nationalcoach, der nun eine Auszeit einlegt, sei bei Inter mehr als nur der Chefcoach gewesen, habe den gesamten sportlichen Kurs bestimmt. Nachfolger Simone Inzaghi sieht Sacchi zwar als Trainer befähigt, er sei aber ansonsten nach vielen Jahren bei Lazio noch unerprobt. "Um den Abschied von Conte zu überwinden, muss der gesamte Klub viel stärker präsent sein", warnt Sacchi. Die Vorteile für Allegri und Juventus aber könne der Titelverteidiger wohl kaum aufwiegen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
18.07.2021