Nun zu Real Madrid?

Rüdiger bestätigt Chelsea-Abgang: "Verlasse diesen Klub schweren Herzens"

Rüdiger verabschiedet sich vom FC Chelsea. Foto: Justin Setterfield/Getty Images
Rüdiger verabschiedet sich vom FC Chelsea. Foto: Justin Setterfield/Getty Images

Trainer Thomas Tuchel hat es bereits verkündet, nun bestätigt es Antonio Rüdiger auch selbst: Er verlässt den FC Chelsea zum Saisonende. Das Ziel dürfte Real Madrid lauten.

"Ich mag keine Abschiede", mit diesen Worten beginnt Antonio Rüdiger einen offenen Brief an den FC Chelsea, der auf der Plattform The Players' Tribune erschienen ist. "Die Trophäen, die ich hier gewonnen habe, sind natürlich schön. Aber was Chelsea wirklich zu einem besonderen Ort machte, waren die Freundschaften. Wir waren mehr als nur Mannschaftskameraden", setzte der deutsche Nationalspieler fort.

"Werde Tuchel immer dankbar sein"

Rüdiger blickt zurück: "Für mich war es surreal, in ein Champions-League-Finale zu kommen, nach allem, was ich persönlich durchgemacht habe, und nachdem ich während COVID so lange ohne Fans gespielt habe ... wow ... das war surreal." Und letztlich gewann er mit dem FC Chelsea sogar den Henkelpott - gegen Manchester City. "Nach dem Schlusspfiff bin ich wie verrückt herumgerannt, und Tuchel kam zufällig in meine Richtung, und ich habe ihn umarmt. Das war ein besonderer Moment für mich, und ich werde ihm immer dankbar sein, weil er mir eine Chance gegeben hat, als ich schon verloren schien."

"London wird immer mein Zuhause sein"

Er verlasse "diesen Klub schweren Herzens", versichert Rüdiger und merkt an: "Er hat mir alles bedeutet. Selbst diese Saison, mit all ihren Komplikationen, hat mir Spaß gemacht. Fußball ist Fußball. Wir haben das Glück, für unseren Lebensunterhalt ein Spiel zu spielen, das wir ohnehin umsonst spielen würden." Der FC Chelsea werde "immer in meinem Herzen sein", stellt der 29-Jährige klar und betont: "London wird immer mein Zuhause sein. Ich kam allein hierher, und jetzt habe ich eine Frau und zwei wunderschöne Kinder. (...) Und natürlich habe ich Hunderte von Erinnerungen, die mir für immer in Erinnerung bleiben werden." Wohin es den gebürtigen Berliner nun zieht, ist noch nicht öffentlich bekannt, es dürfte sich aber um Real Madrid handeln.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
20.05.2022