Vertrag läuft aus

Wechsel zu Barca? Rüdiger würde lieber bei Chelsea bleiben

Rüdigers Zukunft gilt noch als ungeklärt.
Rüdigers Zukunft gilt noch als ungeklärt. Foto: Ryan Pierse/Getty Images

Der Vertrag von Antonio Rüdiger läuft beim FC Chelsea zum Saisonende aus. Derweil soll der FC Barcelona um seine Dienste buhlen. Ein Verbleib in London wäre dem Defensivspieler wohl aber am liebsten.

Laut Bild-Fußballchef Christian Falk präferiere Antonio Rüdiger nach wie vor eine Verlängerung beim FC Chelsea. Der deutsche Nationalspieler wird demnach vor den beiden Viertelfinal-Spielen in der Champions League gegen Real Madrid keine Entscheidung über seine Zukunft treffen. Der FC Barcelona traf sich zuletzt mit Rüdigers Berater, daneben sollen auch noch Real, Juventus Turin und Paris Saint-Germain die Situation verfolgen.

Zukunft von Chelsea hängt mit der von Rüdiger zusammen

Denn ein Verbleib Rüdigers beim FC Chelsea gestaltet sich bis dato kompliziert. Eine Einigung zwischen dem 29-Jährigen und den Blues soll zwar sogar schon bevorgestanden sein, doch ist es derzeit nicht möglich, eine Unterschrift unter einen neuen Chelsea-Kontrakt zu setzen. Der Grund: Aufgrund der gegen Klubbesitzer Roman Abramovich verhängten Sanktionen ist der Premier-League-Vertreter derzeit stark handlungsbeschränkt - und darf unter anderem keine neuen Verträge abschließen, somit auch nicht mit Rüdiger verlängern. Dies dürfte sich erst ändern, wenn Chelsea einen neuen Eigentümer erhält.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.04.2022