Verstärkungen?

Weber: Winter-Transfers nur, "wenn wir davon überzeugt sind"

Weber spricht über die bisherige Hinrunde. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images
Weber spricht über die bisherige Hinrunde. Foto: Frederic Scheidemann/Getty Images

Fortuna Düsseldorf steht derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga. Sportdirektor Christian Weber ist zufrieden und blickt bereits auf die Rückrunde.

Obwohl Fortuna Düsseldorf am Dienstag mit 0:2 gegen Hannover 96 unterlag, rangiert F95 immer noch auf einem soliden Tabellenplatz. "Wir haben schon über weite Strecken ein ordentliches Spiel gemacht. Wir sind durch zwei Unachtsamkeiten auf die Verliererstraße geraten", sagt Christian Weiber der Rheinischen Post: "Leider ist es uns in der Zweiten Halbzeit nicht mehr geglückt, ergebnismäßig noch einmal zurückzukommen."

"Geht immer als Team darum, an die Leistungsgrenze zu kommen"

Der 39-Jährige hält dennoch fest: "Wir stehen aktuell da, wo wir hingehören – definitiv. Wir haben noch offene Potenziale, habe auch, glaube ich, noch Steigerungspotenzial in dem einen oder anderen Bereich. Es geht immer als Team darum, an die Leistungsgrenze zu kommen." Das Ziel lautet: "Fehler minimieren, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, wenn man die beiden Dinge beherzigt, dass man Spiele gewinnt." Zunächst gehe es darum, "auch mal ein Auswärtsspiel in Darmstadt, Hamburg oder Hannover zu gewinnen, um dann wirklich aufzuschließen zu den ganz vorderen Plätzen", so der Ex-Profi.

"Haben noch einige Joker in der Hinterhand"

Zu konkreten Transferplänen will er sich aber noch nicht äußern: "Aktuell ist in unseren Köpfen das Thema 1. FC Kaiserslautern. Das steht über allem. Danach ist genug Zeit, sich zusammenzusetzen und ein kleines Fazit nach der Hinrunde zu ziehen. Das ist auch die Aufgabe der sportlichen Leitung, den Ist-Zustand zu prüfen und zu gucken, wo noch Steigerungspotenziale vorhanden sind. Ob man der Mannschaft noch Qualität zuführen muss." Die Düsseldorfer werden nur handeln, "wenn wir davon überzeugt sind", denn man habe ja auch "noch einige Joker in der Hinterhand".

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
10.11.2022