Kein Angebot für Sancho

Watzke: "Zwischen Borussia Dortmund und Manchester United gab es bisher keinerlei Kontakt"

Die Transfer-Saga um Jadon Sancho scheint kein Ende zu nehmen. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images
Die Transfer-Saga um Jadon Sancho scheint kein Ende zu nehmen. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

In der Transfer-Saga um Jadon Sancho gibt es fast minütliche Neu-Meldungen. Nun haben sich BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc zu der Thematik geäußert.

"Zwischen Borussia Dortmund und Manchester United gab und gibt es in Sachen Sancho bisher keinerlei Kontakt“, sagte Watzke der Süddeutschen Zeitung am Mittwoch. Der 61-Jährige negierte gleichzeitig Berichte über mögliche Intermediäre, die in den Verhandlungen zwischen den Vereinen angeblich vermitteln sollen: „auch nicht indirekt oder über angebliche Mittelsmänner.“

Watzke: "Es hat nie ein Angebot gegeben"

Watzke räumte auch mit Gerüchten auf, dass Manchester United oder ein anderer Verein bereits ein Angebot abgegeben hätte: „Es hat nie ein Angebot für Jadon gegeben." Der BVB möchte weiterhin nicht von der geforderten Ablöse von 120 Millionen Euro abrücken. "Es gibt von uns halt prophylaktisch die Ansage, was mindestens gezahlt werden müsste“, erklärte der CEO. Die Summe sei auch mit dem Spieler und seinem Berater Emeka Obasi „kommuniziert“.

Drama wie mit Dembele und Aubameyang soll sich nicht wiederholen

"Ich gehe davon aus, dass Jadon am Montag mit ins Trainingslager fährt und die kommende Saison bei uns spielt,“ zitiert die SZ Zorc. Die Faktenlage kann sich noch bis zum 10. August, der von Borussia Dortmund arbiträr gesetzten Frist für den Transfer, ändern. In diesem Fall soll es aber keine Probleme von Seiten des Engländers geben. Der BVB hatte in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen diesbezüglich mit Ousmane Dembele und Pierre-Emerick Aubameyang gemacht, die vom Training fernblieben um Wechsel zum FC Barcelona und FC Arsenal zu forcieren. "Ich erwarte da keine Schwierigkeiten. Jadon hat das akzeptiert, er ist ein sehr angenehmer, fairer Typ", so Watzke.

 

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
05.08.2020