BVB-Geschäftsführer lobt Nagelsmann

Watzke: "Vom Nagelsmann-Wechsel nach München bin ich nicht überrascht"

Hans-Joachim Watzke hat mit dem Wechsel von Julian Nagelsmann zum FC Bayern gerechnet. Foto: Imago.
Hans-Joachim Watzke hat mit dem Wechsel von Julian Nagelsmann zum FC Bayern gerechnet. Foto: Imago.

In der Vergangenheit soll Borussia Dortmund an Julian Nagelsmann interessiert gewesen sein, doch nach dem 2019 erfolgten Wechsel zu RB Leipzig wird sich der 33-jährige Trainer in diesem Jahr dem FC Bayern anschließen. Hans-Joachim Watzke überrascht dieser Transfer nicht.

Mit Julian Nagelsmann hat der FC Bayern den teuersten Trainer in der Geschichte der Bundesliga verpflichtet. Bis zu 25 Millionen Euro soll der Übungsleiter von RB Leipzig kosten, Borussia Dortmund zahlt hingegen mit fünf Millionen Euro eine vergleichsweise niedrige Summe für Marco Rose, der von Borussia Mönchengladbach ins Ruhrgebiet wechseln wird. Dass die Münchner bei Nagelsmann zuschlagen würden, war laut BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zu erwarten: "Vom Nagelsmann-Wechsel nach München bin ich nicht überrascht. Damit habe ich gerechnet", sagte er im Interview mit Sport1.

Watzke adelt Nagelsmann: "Ein Top-Trainer"

"Julian Nagelsmann ist ein Top-Trainer. Dass Bayern eine gute Lösung finden würde, davon war auszugehen", so Watzke weiter. Gerüchten zufolge soll Dortmund 2018 an Nagelsmann interessiert gewesen sein, der damalige Trainer der TSG Hoffenheim erhielt jedoch erst für das darauffolgende Jahr eine Freigabe und schloss daraufhin mit RB Leipzig einen Vorvertrag ab. Der BVB verpflichtete wiederum Lucien Favre, der im Dezember vergangenen Jahres entlassen wurde. 

Florian Bajus  
02.05.2021