BVB-Boss spricht

Watzke über Haaland: "Können nicht bis Ende Mai warten"

Um Haaland kursieren Wechselgerüchte.
Um Haaland kursieren Wechselgerüchte. Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Erling Haaland spricht nach dem 5:1-Sieg von Borussia Dortmund gegen den SC Freiburg über die belastende Situation um seine Zukunft. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke reagiert.

"Borussia Dortmund drängt mich jetzt, eine Entscheidung zu treffen. Aber ich will einfach nur Fußball spielen. Das bedeutet wohl, dass ich bald mit den Dingen anfangen muss", sagte Erling Haaland am Freitagabend, nachdem er für Borussia Dortmund zwei Tore gegen den SC Freiburg erzielt hatte, bei Viaplay. Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kommentierte die Worte daraufhin bei den Ruhr Nachrichten.

"Es gibt mit Erling überhaupt kein Problem"

"Er ist ein spontaner Mensch, ein junger Bursche", so der BVB-Boss: "Er darf das. Es gibt mit Erling überhaupt kein Problem. Aber er muss auch etwas Verständnis für unsere Situation haben. Wir können nicht bis Ende Mai warten." Die Dortmunder hätten gerne bereits in den kommenden Monaten Klarheit darüber, ob der Stürmer den Verein verlässt oder nicht. Vertraglich ist er noch bis 2024 an den BVB gebunden, allerdings könnte er den Klub dank Ausstiegsklausel im kommenden Sommer verlassen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
15.01.2022