Steigende Coronazahlen

Watzke schlägt Alarm: "... könnten bei manchen die Lichter ausgehen"

Hans-Joachim Watzke blickt mit Sorge nach vorne.
Hans-Joachim Watzke blickt mit Sorge nach vorne. Foto: Getty Images

Die Entwicklung ist alarmierend, die Coronazahlen und somit auch die Angst vor einem nächsten Shutdown steigen. Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, schlägt Alarm.

Einige Stadien werden am kommenden Bundesliga-Wochenende komplett leer sein, in anderen ist eine marginale Zahl an Zuschauern erlaubt. Insgesamt brechen wichtige Gelder weg, die Vereine werden weiterhin leiden. Hans-Joachim Watzke warnte bei Bild: "Es ist klar, dass das inn dieser Form wirtschaftlich nicht mehr ewig gut gehen kann."

Watzke ist alarmiert

Der Geschäftsführer von Borussia Dortmund erklärte weiter: "Bezogen auf den Fußball denke ich, dass wir diese Saison hinbekommen - zumindest der große Teil der Vereine, wenn es denn keine Unterbrechungen mehr gibt." Watzke gab eine düstere Prognose ab: "Sollte es noch mal eine große Unterbrechung geben, dann könnten bei manch einem die Lichter ausgehen."

Florian Bolker  
16.10.2020