Eintracht bangt

Was ein Hinteregger-Ausfall für die Eintracht bedeuten würde - kommt jetzt Ljubicic?

Eintracht Frankfurt bangt um Verteidiger Martin Hinteregger. Foto: Getty Images

Noch steht die Diagnose bei Verteidiger Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt noch nicht. Doch klar ist, dass ein Ausfall des Nationalspielers bei den Hessen schwer wiegen würde.

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Schon in der ersten Halbzeit musste Martin Hinteregger beim Länderspiel Österreichs gegen Norwegen in der Nations League verletzt vom Platz. Nach dem Spiel dann die bittere Erkenntnis des Innenverteidigers, der die Mannschaft als Kapitän anführte, dass die Verletzung durchaus schwerwiegender sein könnte. Die Eintracht bangt derzeit noch, Untersuchungen stehen an. Ein Ausfall würde für Eintracht Frankfurt schwer wiegen und das in doppelter Hinsicht. Als Linksfuß ist der Österreicher unter Trainer Adi Hütter absolut gesetzt. Entweder als linker Part der Dreierkette oder auch als Mittelspieler in Abwesenheit von Makoto Hasebe. Da der japanische Libero der Eintracht sehr sicher in seine letzte Saison geht und nicht alle Spiele machen wird, ist Hinterher doppelt wichtig. Ist er doch der einzige Verteidiger, der die nötige fußballerische Klasse mitbringt, um den sogenannten "letzten Mann" zufriedenstellend zu interpretieren, wenn auch anders als Routinier Hasebe.

N'Dicka stünde bereit - Ljubicic bald auch?

Den linken Part der Dreierkette, den Hütter in der kommenden Saison als Stammformation spielen lassen wird, könnte Youngster Evan N'Dicka problemlos auch dauerhaft spielen, Kapitän David Abraham hat dort auch schon gespielt. Doch für die Mitte müsste sich das Trainerteam etwas einfallen lassen. Aus der eigenen Mannschaft drängt sich für die Position niemand auf, Sebastian Rode hat zwar die Anlagen dafür, wird aber im zentralen Mittelfeld dringend gebraucht. Möglich, dass bei einem dauerhaften Ausfall Hintereggers deshalb die Personalie Dejan Ljubicic wieder heißer wird. Der 22-jährige Defensivspieler von Rapid Wien steht bei den Frankfurtern weiter auf die Liste. Sollte der österreichische Klub die Qualifikation für die Champions League nicht schaffen, müssen Leistungsträger verkauft werden. Darunter könnte dann auch Ljubicic sein. Ein Spieler, der alles mitbringt, um auf Dauer Hasebe abzulösen. Und kurzfristig dann auch Hinteregger.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
05.09.2020