Weiter Geisterspiele

Keine Lockerungen! Was der Regierungsbeschluss für die Fußball-Ligen bedeutet

Auch an den nächsten Spieltagen werden die Ränge in den deutschen Fußball-Stadien leer bleiben.
Auch an den nächsten Spieltagen werden die Ränge in den deutschen Fußball-Stadien leer bleiben. (Foto: Federico GAMBARINI / POOL / AFP)

Seit dem Teil-Lockdown Anfang November finden Fußball-Spiele in Deutschland ohne Zuschauer statt. Da es nach dem Regierungs-Beschluss am heutigen Montag auch in der jüngsten Zukunft nicht zu Lockerungen kommen wird, ist auch weiterhin mit Geisterspielen in der Bundesliga zu rechnen.

Wer denkt, ab Dezember nimmt das Leben wieder vermehrt normale Zustände an und Fußball-Fans können wieder in die Stadien pilgern, der irrt. Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel nach ihren Beratungen mit den Ministerpräsidenten informierte, bleiben die Kontaktbeschränkungen vorerst beim Alten. Bedeutet für die Bundesliga und alle unteren Ligen mit Spielbetrieb: Weiterhin keine Zuschauer! Geisterspiele! Eine endgültige Entscheidung über eventuell weitere Maßnahmen oder Lockerungen soll erst nächste Woche her.

Für den FC Bayern ändert sich nichts

Zu Beginn der aktuellen Spielzeit entschieden die örtlichen Gesundheitsämter über eine genaue Zuschauerzahl, je nach Hygienekonzepten der einzelnen Klubs und den Infektionszahlen der jeweiligen Regionen. Borussia Dortmund kam so in dieser Saison bereits auf über 20.000 Zuschauer, der FC Bayern München spielte dagegen all seine drei Heimspiele vor leeren Rängen, weil die Münchner Behörden andere Auflagen erteilten als die in Dortmund vor Ort. Die aktuellen Bestimmungen gelten bundesweit.

Profile picture for user Tom Jacob
Tom Jacob  
16.11.2020