Vor dem Liga-Auftakt

Warum Schalkes Harit Lewandowski aus dem Weg gehen möchte

Schalke zählt zu Lewandowskis Lieblingsgegnern.
Schalke zählt zu Lewandowskis Lieblingsgegnern. Foto: Getty Images

Schalke 04 gastiert am Freitagabend (20:30 Uhr) zum Bundesliga-Auftakt beim FC Bayern. Im Vorfeld der Partie sprach Amine Harit über das Duell gegen den Rekordmeister und Torjäger Robert Lewandowski.

Den Bundesliga-Start gegen den FC Bayern möchte Schalke 04 erfolgreich gestalten. Gegen den amtierenden Meister wartet allerdings gleich am ersten Spieltag ein Brocken. Angst davor, in München abgewatscht zu werden, hat Schalkes Mittelfeldspieler Amine Harit nicht. "Bevor man mit so einer Einstellung nach München reist, kann man gleich zu Hause bleiben", teilte der Marokkaner kampfsicher dem kicker mit.

"Lewandowski ist der alles überragende Stürmer"

Zwar gibt sich der 23-Jährige in Anbetracht der Qualität seiner Mannschaft selbstbewusst, könne er auf einen Gegenspieler am Freitag verzichten, stünde für ihn die Wahl fest: "Für mich ist Robert Lewandowski der alles überragende Stürmer. Er hat in der vergangenen Saison insgesamt 55 Pflichtspieltore erzielt, entsprechend froh wäre ich natürlich, wenn er jetzt noch ein paar Tage länger Urlaub machen würde.

Gegen den Polen müssen sich die Knappen tatsächlich in Acht nehmen. Bislang 22 Mal trat Bayerns Mittelstürmer gegen Schalke an, erzielte dabei 19 Treffer und feierte 14 Siege, bei nur fünf Remis und drei Pleiten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
17.09.2020