Bei WM

Warum Embolo & Co. Gladbach Einnahmen bescheren

Embolo wird Borussia Mönchengladbach Einnahmen garantieren. Foto: RYAN LIM/AFP via Getty Images
Embolo wird Borussia Mönchengladbach Einnahmen garantieren. Foto: RYAN LIM/AFP via Getty Images

Borussia Mönchengladbach darf sich dank der Weltmeisterschaft in Katar über Einnahmen freuen. Auch für ehemalige Spieler kassieren die Fohlen Geld.

Die FIFA schüttet insgesamt rund 280 Millionen Euro an Prämien an die Vereine aus, die für die Weltmeisterschaft in Katar Nationalspieler abstellen. Von Borussia Mönchengladbach sind mit Jonas Hofmann (Deutschland), Yann Sommer, Nico Elvedi (beide Schweiz), Joe Scally (USA), Marcus Thuram (Frankreich) und Ko Itakura (Japan) sechs Nationalspieler bei der WM dabei.

Für drei Ex-Fohlen-Profis gibt es Geld

Für jeden Nationalspieler gibt es pro Tag seitens der FIFA 9.625 Euro. Weil Itakura erst im Sommer kam, erhält die Borussia rund 2.420 Euro. Doch auch für ehemalige Spieler gibt es anteilig eine Entschädigung. Für Breel Embolo (Schweiz), Matthias Ginter (Deutschland) dürfen sich die Fohlen über rund 7.250 Euro pro Tag, für Denis Zakaria (Schweiz) über etwa 4.830 Euro freuen. Allein für die Gruppenphase gibt es damit umgerechnet rund 1,2 Millionen Euro.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.11.2022