Juve baggert

Warum der HSV auf einen Kostic-Transfer hofft

Kostic wird mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Foto: Christof Koepsel/Getty Images
Kostic wird mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Filip Kostic könnte Eintracht Frankfurt in diesem Sommer verlassen und bei Juventus Turin anheuern. Für den HSV würde dies bedeuten, dass frisches Geld in die Kasse käme.

Im Sommer 2018 verlieh der HSV zunächst Filip Kostic für eine Leihgebühr in Höhe von 600.000 Euro an Eintracht Frankfurt, ehe die Hessen den Serben ein Jahr darauf für 6 Millionen Euro fest unter Vertrag nahmen. Allerdings hat sich der HSV damals eine Weiterverkaufsbeteiligung gesichert. Laut Angaben von transfermarkt.de liegt diese bei 5 Prozent. Weil Kostic nun mit einem Wechsel in Verbindung gebracht wird, winkt den Hamburgern Geld.

Dank Kostic: Rund eine Million Euro für den HSV?

Juventus Turin soll starkes Interesse am besten Spieler der abgelaufenen Europa-League-Saison bekunden. Eintracht Frankfurt würde den Angreifer dem Vernehmen nach bei einem passenden Angebot verkaufen. Die angestrebte Ablöse könnte sich wohl auf rund 20 Millionen Euro belaufen. Ergo würde der HSV eine Million Euro erhalten. Da sich die Rothosen selbst verstärken wollen, wäre eine solche Summe durchaus förderlich. Ob es zu einem Kostic-Transfer kommt, bleibt abzuwarten - der HSV dürfte sich aber freuen, käme es so.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
13.06.2022