Vertrag läuft aus

WM-Teilnahme von Moukoko: Gut oder schlecht für den BVB?

Moukokos Vertrag bei Borussia Dortmund läuft aus. Foto: Boris Streubel/Getty Images
Moukokos Vertrag bei Borussia Dortmund läuft aus. Foto: Boris Streubel/Getty Images

Youssoufa Moukoko reist mit der deutschen Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft nach Katar. Bei Borussia Dortmund wird man stolz sein - aber zugleich auch Sorgen haben?

Der Vertrag von Youssoufa Moukoko läuft bei Borussia Dortmund zum Saisonende aus. Bislang konnten sich die Parteien noch nicht auf eine Verlängerung verständigen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, fordert der Stürmer für eine Verlängerung ein Jahresgehalt von sieben Millionen Euro, wobei der BVB zuletzt fünf geboten haben soll. Eine Unterschrift soll sich obendrein (noch) kompliziert gestalten, weil der Youngster dafür seine Eltern bräuchte.

Moukoko wird zum WM-Start volljährig

Erst ab dem 20. November, dem Start der WM, der zugleich Moukokos 18. Geburtstag ist, könnte der Torjäger den Vertrag ohne Zustimmung seiner Eltern unterzeichnen. Beim BVB dürfte man hoffen, dass dies am oder unmittelbar nach dem Geburtstag gelingt. Denn sollte sich der Angreifer während der WM bei der deutschen Nationalmannschaft in den Fokus spielen, dürften weitere Top-Klubs um ihn werben - für die Dortmund könnte die geplante Vertragsverlängerung somit noch schwieriger werden.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
11.11.2022