Real Madrid

Warten hält an: Unterschreibt Mbappe erst im Juli?

Mbappe lässt sich weiter Zeit. Foto: Getty Images
Mbappe lässt sich weiter Zeit. Foto: Getty Images

Es gibt wohl kaum ein Thema, das in Spanien in den vergangenen Monaten derart verlässlich für Schlagzeilen gesorgt hat, als das Wechseltheater um Kylian Mbappe. Der Angreifer von Paris Saint-Germain steht nur bis Ende Juni unter Vertrag, noch immer aber ist nicht offiziell, wo er kommende Saison kicken will.

Die überwältigende Mehrheit der Beobachter geht weiter von einem Wechsel zu Real Madrid aus, das seine Kaderplanung dem Vernehmen nach weitgehend darauf abgestimmt hat und zum Beispiel in Kauf nimmt, dass Erling Haaland von Borussia Dortmund zu Manchester City gehen könnte. Bis alle Unterschriften trocken sind, bleibt es ein Spiel mit gewissem Restrisiko. Zuletzt galt als möglicher Zeitraum für die offizielle Bekanntmachung des Mega-Transfers das Ende des Monats Mai als wahrscheinlich.

 

Mbappe einige Tage ohne Vertrag?

Propagiert hatte es unter anderem Journalist Josep Pedrerol, der in seiner Rolle als Moderator der Sendung 'El Chiringuito' weltweit Kultstatus erzielt hat. Am Dienstagabend wartete Pedrerol nun mit einer neuen Information auf. Demnach soll die Unterschrift von Mbappe erst in der ersten Juli-Woche erfolgen. Also nach Ende der Saison von PSG, aber auch nach den Länderspielen mit Frankreich, die der Weltmeister von 2018 noch bestreiten soll. Es wäre durchaus ungewöhnlich, wenn ein absoluter Superstar den ein oder anderen Tag ohne Vertrag dastehen sollte. Damit ist stets ein gewisses Risiko verbunden, nicht auszumalen schließlich, Mbappe erlitte ausgerechnet in dieser Zeit eine Verletzung. Große Zweifel am Wechsel an sich sind derweil wohl nicht mehr angebracht, auch wenn Paris laut Medienberichten weiter alle Hebel in Bewegung setzt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
04.05.2022