Gerüchte um Abgänge

BVB: Warten auf Angebot für Sancho - Chelsea-Interesse an Haaland bestätigt

Haaland und Sancho waren beim BVB die Top-Stars in der abgelaufenen Saison.
Haaland und Sancho waren beim BVB die Top-Stars in der abgelaufenen Saison. Foto: Imago

Borussia Dortmund ist in diesem Sommer zu einem Verkauf des bei Manchester United gehandelten Jadon Sancho bereit, wenn das Angebot stimmt. Bei Erling Haaland hingegen sieht es anders aus. Um das Interesse seitens des FC Chelsea sollen die BVB-Bosse Bescheid wissen.

Wie der italienische Transferexperte Fabrizio Romano via Twitter berichtet, befindet sich Manchester United nach wie vor in direktem Kontakt mit der Entourage von Jadon Sancho. Dem Vernehmen nach besteht zwischen dem englischen Nationalspieler und den 'Red Devils' seit 2020 eine mündliche Einigung. Borussia Dortmund soll allerdings für einen Verkauf auf einem Preisschild von 95 Millionen Euro beharren. Ein offizielles Angebot sei bis dato in Dortmund noch nicht eingegangen.

Haaland nur bei einem "verrückten Angebot" weg?

Dass Sancho den BVB verlässt, ist wahrscheinlich. Jedoch sind die Dortmunder nicht daran interessiert, auch noch Erling Haaland zu verlieren. Der norwegische Top-Torjäger besitzt bei Schwarzgelb noch einen Kontrakt bis 2024 und soll ab 2022 eine Ausstiegsklausel haben. Laut Romano ist das starke Interesse des FC Chelsea mittlerweile bestätigt. Haaland dürfe den Bundesligisten offenbar aber nur verlassen, wenn ein "verrücktes Angebot" eintrifft. Die spanische Sportzeitung AS behauptete jüngst, der BVB würde für diesen Sommer 200 Millionen Euro verlangen.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.06.2021