Noch ohne Treffer

Wann hat Torflaute ein Ende? Funkel spricht Ducksch Mut zu

Ducksch wartet noch auf sein erstes Bundesliga-Tor für Werder. Foto: Selim Sudheimer/Getty Images
Ducksch wartet noch auf sein erstes Bundesliga-Tor für Werder. Foto: Selim Sudheimer/Getty Images

Marvin Ducksch wartet in der Saison 2022/23 noch auf sein erstes Tor für Werder Bremen. In sechs Bundesliga-Spielen gelang dem Stürmer noch kein einziges Tor. Sein früherer Trainer Friedhelm Funkel spricht ihm nun Mut zu.

Vor rund drei Monaten prognostizierte Friedhelm Funkel, dass Marvin Ducksch im Dress von Werder Bremen auch in der Bundesliga seine Tore machen wird. "Marvin kann dort bestehen", sagte der 68-Jährige damals dem kicker. An der Einschätzung Funkels hat sich allerdings nichts geändert. "Man darf ja nicht vergessen, dass er trotzdem gute Leistungen bringt. Deshalb hält der Trainer zu Recht an ihm fest. Weil er auch seine Mitspieler in Szene setzt", so die Trainerikone nun.

"Er darf es nicht mit Gewalt versuchen"

Dass Mitspieler Niclas Füllkrug Ducksch gegen den FC Augsburg (0:1) den Elfmeter überließ, sei laut Funkel "ein gutes Zeichen". Über die Unterstützung seiner Kollegen könnte es Ducksch gelingen, endlich den Knoten platzen zu lassen. "Er darf es nicht mit Gewalt versuchen", rät Funkel, "dann ist es für mich nur eine Frage der Zeit, bis Marvin sein erstes Tor erzielt."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
15.09.2022