Remis gegen Dresden

Walter: "Wir hätten den Sieg verdient gehabt"

Tim Walter war mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Dresden zufrieden. Foto: Imago.
Tim Walter war mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Dresden zufrieden. Foto: Imago.

Der Hamburger SV hat den ersten Heimsieg dieser Saison verpasst. Gegen Dynamo Dresden trennte sich die Mannschaft von Tim Walter mit 1:1. Der Cheftrainer ist insgesamt mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden, sieht aber Verbesserungspotenzial.

Bereits nach fünf Minuten brachte Ludovit Reis den Hamburger SV in Führung. Eine Woche nach dem 3:1-Erfolg auf Schalke, bei dem der HSV den Sieg spät eingetütet hat, brachte die Mannschaft von Tim Walter die drei Punkte aber nicht über die Ziellinie. Nach einer dominanten ersten Halbzeit der Hanseaten wurde Dynamo Dresden in den 45 Minuten sukzessive offensiver und belohnte sich in der 68. Minute durch das Kopfballtor von Tim Knipping zum Ausgleich.

Walter: "Wir waren bis zum Schluss am Drücker"

In der Schlussphase bemühte sich der HSV um den erneuten Führungstreffer, scheiterte aber an Dynamo-Keeper Kevin Broll. Tim Walter ärgerte sich aufgrund der Erarbeitung und Verwertung der Torchancen über das Ergebnis, war unter dem Strich aber mit dem Auftritt seiner Spieler zufrieden: "Wir waren bis zum Schluss am Drücker. Wir haben versucht, ein Tor zu erzielen. Das haben die Jungs herausragend gemacht", sagte Walter bei Sky und betonte: "Gerade in der ersten Halbzeit haben wir uns nicht dafür belohnt, dass wir so viele Torchance hatten. Da muss man effizienter sein und den Ball mit aller Macht über die Linie drücken. Es ist klar, dass der Gegner atmen darf, je länger es 1:0 steht."

"Wenn du mit dem Ball arbeiten willst, brauchst du etwas länger, um das zu verinnerlichen"

In den kommenden Wochen habe die Mannschaft viel Arbeit vor sich, sagte Walter: "Wir sind auf dem Weg. Wenn du mit dem Ball arbeiten willst, brauchst du etwas länger, um das zu verinnerlichen." Aufgrund des spürbaren Willens könne er seiner Mannschaft für die Leistung gegen Dynamo aber keinen Vorwurf machen, sagte der HSV-Coach, der betonte: "Wir hätten den Sieg verdient gehabt."

Florian Bajus  
01.08.2021